Startseite | Lebenshilfe Fichtelgebirge | zurueck Zurück | Vor vor

 

Die Stiftung
Die Stiftung Lebenshilfe Marktredwitz-Selb-Wunsiedel mit Anerkennungsurkunde der Regierung von Oberfranken wurde am 14. Juli 2006 als öffentliche Stiftung des bürgerlichens Rechts mit Sitz in Marktredwitz rechtsfähig.

Stiftungszweck
Die Stiftung fördert behinderte Menschen, insbesondere geistig behinderte Menschen und deren Angehörige. Sie verfolgt damit gemeinnützige und mildtätige Zwecke im Sinne des Abschnittes „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.

Der Stiftungszweck wird insbesondere durch Unterstützung von Maßnahmen und Einrichtungen der Lebenshilfe im Fichtelgebirge e.V., und der von diesem Verein betreuten behinderten Menschen und deren Angehörigen, für die es keine oder ungenügende staatliche öffentliche Mittel gibt, verwirklicht. Dabei sollen insbesondere die behinderten Menschen, Einrichtungen und Maßnahmen sowie Dienste der Behindertenförderung unterstützt werden.

Einen Rechtsanspruch auf Gewährung des jederzeit widerruflichen Stiftungsgenusses besteht nicht. Zuwendungen werden nach den von den Stiftungsorgangen erlassenen Richtlinien und Geschäftsverordnungen gewährt.

Stiftungsvorstand:
Vorsitzender: Bürgermeister Stefan Göcking, Arzberg
stellv. Vorsitzender: Herr Reinhard Möller, Tröstau
Mitglied: Herr Gerhard Neupert, Marktredwitz

Anschrift:
Stiftung Lebenshilfe Marktredwitz-Selb-Wunsiedel
Im Winkel 1
95615 Marktredwitz
Telefon: 0 92 31 / 66 16 30
Telefax: 0 92 31 / 66 16 33